Der alte Granatapfelbaum hängt noch voller Früchte. Die Blätter der Reben fallen langsam und stetig.  Der Weinkeller – in dem der neue Jahrgang 2013 heranreift. Die Tage werden kürzer – das geschnittene Lavendelfeld wartet auf den Frühling.
       

Der Winter hält Einzug:

Die Ernte ist eingebracht, die Vinifizierungen in der Endphase und der neue Jahrgang 2013 beginnt sich abzuzeichnen.
Der Weisswein ALBUS und der Rosé SARRIETTE werden die ersten Weine sein, die Anfang Februar unseren Keller verlassen.
Die Rotweine müssen sich noch gedulden – sie brauchen noch 1 Jahr Zeit um in den «barriques» zur Vollendung reifen zu können.

Die Umstellung von Château Laquirou auf den biologischen Anbau hat dieses Jahr auf natürliche Weise den Ertrag der Parzellen reguliert, was die Qualität unserer Weine weiter begünstigt und sich möglicherweise auch in weiteren Auszeichnungen wiederspiegelt.

Zur Zeit jonglieren wir zwischen der Arbeit im Wein-Keller, wo wir den neuen Jahrgang hegen und pflegen und der Arbeit in den Reben. Das Rebenlaub fällt und fällt – der morgendliche Raureif ist da – Anzeichen des beginnenden Winters, der uns während der ganzen Zeit des Rebschnittes bis im März begleiten wird.